Aufgerufene Seite Home Ihre Bewerbung Information zum Schwerpunkt Farbe und Ausbau der Fachschule Berlin
Drucken E-Mail

Schwerpunkt Farbe und Ausbau

DIE AUSBILDUNG
Das erklärte Ziel des Bildungsganges ist die Weiterbildung von Fachleuten zu Führungskräften für die mittlere Führungsebene in Handwerk, Industrie und Dienstleistung, als Vorbereitung auf ein fachbezogenes Studium an Fachhochschule oder Universität, für die Lehrtätigkeit als Ausbilder oder natürlich für die unternehmerische Selbständigkeit speziell im Handwerk.

Schwerpunkte im fachrichtungsbezogenen Bereich

  • Gezielt werden die handwerkliche Qualität und die gestalterische Kompetenz weiterentwickelt, die kundenorientiertes Arbeiten im Handwerk erst möglich macht.
  • Anknüpfend an die Berufserfahrung werden umfassende materialkundliche und verfahrenstechnologische Kenntnisse unter besonderer Berücksichtigung von ökologischen Fragestellungen erarbeitet.
  • Zentral ist die Vermittlung eines fundierten Wissens in Betriebswirtschaft und Betrieblichem Rechnen mit großer Gewichtung aller Fragen zur Auftragsabwicklung, z.B. Aufmaß, VOB- Verträge, Kostenrechnung und Kalkulation, aber auch Marketing und Management. Selbstverständlicher Bestandteil der Ausbildung ist in allen Bereichen die Arbeit am Rechner und im Netz, u. a. mit der Vollversion eines gängigen Handwerksprogramms;
  • Grundlegend für den gesamten Unterricht ist das Ziel der Entwicklung und Stärkung der sozialen Kompetenzen in Richtung auf Eigenschaften und Verhaltensdispositionen wie Kooperationsfähigkeit, Flexibilität, Verantwortung, Leistungsbereitschaft, Kommunikationsbereitschaft, aber auch Durchsetzungsfähigkeit und Entscheidungsfreude.
  • Im neu entstehenden Kursbereich können die Studierenden sich spezialisieren, z. B. Richtung Innenraumdesign, Facility-Management, Prüf- und Labortechnik oder Denkmalpflege.
  • Die Schule ist kein abgeschlossener Kosmos, Referenten der wichtigen Hersteller gehen ein und aus, außerschulische Projekte wie Messebeteiligungen oder denkmalpflegerische Arbeiten in sozialen Einrichtungen sind die Regel.

DIE KOSTEN
Am Beginn der Ausbildung ist ein Abschlag von zurzeit 1400 Euro für Bücher, Werkzeuge und Materialien zu zahlen. Weitere Kosten können entstehen für Prüfungsstücke, besondere Projekte, Reisen und außerschulische Prüfungen (AEVO- oder Meisterprüfung).

DIE FINANZIERUNG
Eine Finanzierung der Ausbildung ist möglich über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (sog. Meisterbafög oder Schülerbafög), als Wiedereingliederungsmaßnahme für Rehabilitanden, über einen Bildungsgutschein des Arbeitsamtes oder für ausscheidende Zeitsoldaten durch die Bundeswehr.

DIE ORGANSATION UND DER ABSCHLUSS
Die Ausbildung beginnt jeweils nach den Sommerferien und dauert vier Semester, es gilt die Berliner Schulferienordnung. Das erste Semester gilt als Probehalbjahr mit erleichterter Versetzung.
Unterricht findet an fünf Tagen in der Regel von 8.00 Uhr bis 15.10 Uhr statt.
Es findet eine Abschlussprüfung im vierten Semester statt, deren Bestehen berechtigt zum Führen des Titels "Staatlich geprüfter Techniker für Farb- und Lacktechnik" / "Staatlich geprüfte Technikerin für Farb- und Lacktechnik".   
Im Rahmen der Ausbildung wird vollständig auf die Ausbildereignungsprüfung und die Meisterprüfung im Maler- und Lackiererhandwerk vorbereitet, die im vierten Semester abgelegt werden können. Die Teile II und III der Meisterprüfung werden nicht mehr geprüft, sie gelten als abgelegt. Der Fachschulabschluss berechtigt bei Vorlage der Voraussetzungen (Abschluss mit Erhalt der allgemeinen Fachhochschulreife) zur Aufnahme eines Hochschulstudiums.

EINGANGSVORAUSSETZUNGEN
Die bei der Bewerbung nachzuweisenden Aufnahmevoraussetzungen sind neben dem Hauptschulabschluss entweder

  • die Gesellenprüfung in einem Beruf des Berufsfeldes und eine mindestens einjährige Berufstätigkeit im Berufsbild oder
  • eine mindestens siebenjährige Berufstätigkeit im Berufsfeld.

AUSKÜNFTE UND ANMELDUNG

Staatliche Fachschule für Farb- u. Lacktechnik Berlin
Immenweg 6, 12169 Berlin (Steglitz-Zehlendorf)

Ansprechpartner: Herr Radkowski (Abteilungsleiter) Tel.: 030 90166 716 Fax: 030 90166 706 Sekretariat  Tel.: 030 90166 700

 
Staatliche Fachschule für Farb- und Lacktechnik Berlin Template by Ahadesign Powered by Joomla!